Description

Mahymobiles ist ein Automuseum im belgischen Leuze-en-Hainaut.Es beherbergt die Sammlung von Ghislain Mahy.GeschichteDer 1907 in Gent geborene Ghislain Mahy eröffnete 1932 einen Gebrauchtwagenhandel und gründete bald darauf zudem die erste Autovermietung für Selbstfahrer in Belgien. Zudem wurde er Händler für verschiedene Fabrikate: Nash, Simca, Fiat. 1938 zog das Unternehmen in das ehemalige Winterquartier eines Zirkus in Gent.Im Jahr 1944 kaufte Mahy ein Motorrad der Marke FN und ein Ford T-Modell. Beide Fahrzeuge bildeten die Grundlage seiner Sammlung. Zehn Jahre später umfasste die Sammlung bereits 35 Fahrzeuge. Die Sammlung wuchs im Laufe der folgende Jahrzehnte auf insgesamt rund 950 Fahrzeuge anAnfang der 1960er Jahre begann die Suche nach einem neuen Standort, der auch Besuchern offenstehen sollte. Nachdem ein 1964 erworbenes Bowlingzentrum in Gent nicht als Museum genutzt werden durfte, einigte man sich mit der Gemeinde Houthalen in der Provinz Limburg auf den Bau eines Museums, das im Juli 1970 als Provinciaal Automuseum van Houthalen eröffnet wurde. Es handelte sich um das erste Automuseum in Belgien.Das Museum in Houthalen wurde 1983 aus wirtschaftlichen Problemen zunächst geschlossen. Anschließend wurde das Museum von der Familie, die 1978 bereits die Stiftung Autocollection Ghislain Mahy gegründet hatte, übernommen und unter der Geschäftsleitung von Ivan Mahy (dem Sohn von Ghislain Mahy) wieder in die Gewinnzone geführt. Als die Provinz 1985 die Miete drastisch erhöhte, zog die Sammlung nach Brüssel in die 1986 eröffnete Autoworld um.

Location

Rate & Write Reviews